Freitag, 12. Januar 2018

Ohne Kompass durch die Wüste

Im Rentnerparadies

Auf einer mehrstündigen Strandwanderung erkundeten wir die Südküste von Gran Canaria. Immer an der Wasserkante entlang arbeiteten wir uns vorwärts. Sämtlich deutschen (Mit-)Rentner schienen uns zu begegnen. Die Gegend um Maspalomas ist von Deutschland leicht zu erreichen und zeichnet sich durch ganzjähriges Frühlingswetter aus.

Weg mit dem Sand vom Strand

Eiszeit

 

Wüstenwanderung

Höhepunkt des Tages war eine Wüstendurchquerung. Vor Maspalomas erstreckt sich eine vier Quadratkilometer große Miniwüste, die den Ort von seinem Strand trennt. Für nahmen noch eine kräftigen Schluck Wasser und dann ging es ab in die Wüste. Wir hieltem immer genau auf den fernen Leuchtturm vom Maspalomas zu den wir nach einer guten Stunde auch sicher erreichten.

Der Wüstenwanderer erkundet den Weg

Ist das dahinten etwa eine Fata Morgana?

Geschafft. Im Hintergrund der Leuchtturm von Maspalomas.






Keine Kommentare:

Kommentar posten